Probio-Richtlinie

„ProBio, für das Leben"

„Die Richtlinie „PROBIO, für das Leben" ist eine Qualitätsrichtlinie, der unsere Labors folgen, um ihren Nahrungsergänzungsmitteln REINHEIT, SICHERHEIT UND WIRKSAMKEIT zu garantieren.

DIE PROBIOTIQUE AKTIVITÄT IST GARANTIERT

Ein probiotisches Produkt lebt. Es enthält gewöhnliche (unschädliche) Keime, die den Körper vor allen krankheitserregenden Keimen schützen und so die natürlichen Abwehrkräfte stärken. Diese probiotische Tätigkeit macht sich im Verdauungssystem bemerkbar. Sie zeigt sich durch eine sehr gute Bioverfügbarkeit der Produktbestandteile und eine bessere Assimilation im Darm.

Die Pflanzen und die Produkte von Hohem Biologischen Wert wie Stutenmilch, Colostrum, Fisch-Autolysat und viele weitere Produkte erfüllen die Merkmale eines gesunden probiotischen Produkts.

Die Kriterien der ProBio-Richtlinie


Bakteriologisch unbedenkliches Produkt
Es muss Bakterien, Hefen und Schimmelpilze in mäßiger Anzahl enthalten, aber keine schädlichen Keime (Escherichia coli, Staphylokokken, Pseudomonas, Salmonellen) noch Mykotoxine (Wachstum von Schimmelpilzen infolge falscher Lagerung).

Chemisch unbedenkliches Produkt
Es darf keine durch Anbau und Lagerung bedingte Rückstände von Herbiziden, Pestiziden und Insektiziden enthalten, noch Schwermetalle, noch durch übermäßigen Einsatz von Dünger oder Gülle stammende Nitrate, noch Kohlenwasserstoffe, die von defekten Trocknungsanlagen stammen.

Radioaktiv unbelastetes Produkt
Der radioaktive Belastungsgrad muss insbesondere bei den aus Asien stammenden Pflanzen und Produkten überprüft werden, sowie bei den Pilzen.

Produkt ohne Konservierungsstoffe
. Es ist unnötig, einer getrockneten Pflanze Konservierungsstoffe zuzusetzen. Sie wird sehr gut in Kapseln konserviert.

Gentechnikfreies Produkt
Es darf nicht von gentechnisch veränderten Organismen stammen.

An Enzymen, Vitaminen, Spurenelementen und aktiven Wirkstoffen reiches Produkt
Die verschiedenen Bestandteile dürfen während der Zubereitung nicht verfälscht werden. Dabei handelt es sich um das KALTMAHLEN (Verarbeitung in kalter Atmosphäre), das jeglichen Verlust von Mikronährstoffen oder flüchtigen Elementen wie zum Beispiel den ätherischen Ölen vermeidet, die Bestandteil bestimmter Pflanzen sind.